Dating-Seiten Tests

BeNaughty Test & Erfahrungen

BeNaughty – auf Deutsch übersetzt bedeutet das „sei unanständig“. Auf dem BeNaughty-Portal ist der Name Programm: Personen, die sich hier anmelden, sind auf der Suche nach aufregenden Dates und intime Stunden zu zweit. Nur selten trifft man hier auf Partnersuchende, die sich eine langfristige und ernsthafte Beziehung wünschen.

BeNaughty zählt zu den Singlebörsen in Deutschland, die auf oberflächliche und schnelle Kontakte abzielt: One-Night-Stands, Affären oder erotisches Chatten sind Bestandteile dieser Form des Online-Datings.

Die Mitglieder bei BeNaughty sind aktiv, und das Portal ist international und auf mehreren verschiedenen Sprachen verfügbar. So bietet es seinen Usern Zugang und Spaß auf der ganzen Welt.

Überblick über das Angebot von BeNaughty

Das BeNaughty-Angebot ist eindeutig: Es handelt sich um ein Portal, auf dem Singles (oder Nicht-Singles) nach intimen Dates, Affären oder Seitensprüngen suchen. Die Kontaktbörse heißt jedes Geschlecht und jede sexuelle Orientierung willkommen. Auch jede Altersklasse findet sich unter den Mitgliedern. Eine Registrierung ist ab 18 Jahren möglich.

Eine genaue Mitgliederanzahl gibt es leider nicht. Unseren Erfahrungen nach ist die Community allerdings groß und vor allem aktiv. Sowohl Männer als auch Frauen schreiben gerne Messages und treten untereinander in Kontakt. Das Geschlechterverhältnis ist ungewöhnlich: Im Vergleich zu anderen Portalen ist der Frauenanteil sehr hoch. Er liegt 20 Prozent über dem Männeranteil. Der BeNaughty-Test zeigt allerdings, dass unter den Damen auch einige nicht verifizierte Profile unterwegs sind.

Was wäre eine Singlebörse ohne Kontaktaufnahme? BeNaughty zeigt sich im Test schlicht. Das Portal konzentriert sich auf die wesentlichen Funktionen: Chat, private Nachrichten und Gefällt-mir-Galerie. Im Chat können auch Fotos und Videos ausgetauscht werden.

Alle Funktionen, vor allem das unbegrenzte Kommunizieren, steht nur zahlenden Premium-Mitgliedern zur Verfügung. Durch die einfache Bedienbarkeit eignet sich BeNaughty auch für User, die noch keine Erfahrungen im Online-Kennenlernen-Bereich haben.

Vorteile und Nachteile des BeNaughty

Vorteile:

  • Zahlreiche Profile, große und aktive Community erhöht Chance, andere User in echt zu treffen
  • Tägliches Versenden von fünf Nachrichten ist als Basis-Mitglied möglich
  • Der Upload von eigenen Fotos und Videos funktioniert als Basis-User
  • Chatten per Video ist möglich
  • Alle Altersklassen sind vertreten
  • Der Frauenanteil ist höher als der Männeranteil.

Nachteile:

  • Kundenservice mit Sitz im Ausland
  • Antworten auf fünf Gratis-Nachrichten kann man als Basis-User nicht lesen
  • Unbegrenzte Kommunikation nur als Premium-User möglich
  • Premium-Mitgliedschaft ist überdurchschnittlich teuer
  • BeNaughty bietet keine App an
  • Viele Singles sind moderierte Fake-Profile.

Wie funktioniert die Registrierung?

Die Registrierung bei BeNaughty ist kinderleicht und wird nur in ein paar Schritte erledigt:

  1. E-Mail-Adresse, Passwort und Alter eingeben
  2. Auf Link in Verifizierungs-Mail klicken
  3. BeNaughty-Login mit selbst gewählten Nutzerdaten.

Nach der erfolgreichen Registration, die durch die wenigen Schritte schnell und unkompliziert funktioniert, musst Du ein Foto hochladen. Weitere Fotos sind freiwillig, eines ist jedoch Pflicht. Die hochgeladenen Fotos werden seitens des Portals überprüft. Nicht gestattet sind Fotos von Prominenten, Tieren und Gegenständen. Wenn Dein Foto freigegeben wurde, kannst Du das Login für Mitglieder nutzen.

Als Nächstes kannst Du ein dein neues Profil gestalten. Du kannst diesen Step auch überspringen und Dir zunächst die vorgeschlagenen Profile auf Deiner Startseite näher ansehen. Allerdings ist ein aussagekräftiges Profil wichtig. Neben Informationen wie Name und Alter kannst Du noch weitere Details zu Dir angeben. Das Einloggen zum Profil ist jederzeit möglich, sodass Du Deine Angaben auch ändern kannst.

Webauftritt und Nutzerfreundlichkeit

Die BeNaughty-Website überzeugt hinsichtlich ihres Designs. Bereits die Startseite ist übersichtlich aufgebaut. BeNaughty beschränkt sich dabei auf die notwendigsten Funktionen. Bis auf die Gefällt-mir-Galerie findet man hier wenig ausgefallene Features. Die Menüführung ist verständlich und ebenfalls minimalistisch. Diese benutzerfreundliche Gestaltung führt sich durch das gesamte Portal fort. Dieser klare Aufbau der Seite ermöglicht es auch Online-Dating-Neulingen, sich optimal zu Recht zu finden.

BeNaughty-Profil

Dein BeNaughty-Profil ist Dein Aushängeschild, um anderen Mitgliedern einen ersten, möglichst positiven, Eindruck von Dir zu vermitteln. Natürlich ist ein Profilbild sehr wichtig. Die User auf BeNaughty wissen ganz genau, was sie wollen. Erfolgreiche, erotische Dates basieren aber nicht nur auf attraktiven Fotos und Äußerlichkeiten. Deshalb steht Dir bei BeNaughty auch ein Freitextfeld zur Verfügung.

Den Profiltext solltest Du ernsthaft und gewissenhaft ausfüllen. Was suchst Du? Was erwartest Du von dem Portal? Wie stellst Du Dir ein gelungenes Date vor? Was geht für Dich gar nicht? Welche Persönlichkeit steckt hinter dem Namen des Mitgliedes?

Versuche mit Deinen Angaben Neugier bei den anderen Singles zu wecken. Mit einem ausführlich ausgefüllten Profil steigen Deine Chancen, eine Nachricht zu erhalten.

Neben dem Textfeld kannst Du die wichtigsten Informationen zu Deiner Person per Klick vermerken: Alter, Orientierung, Haarfarbe, ethnische Herkunft, Figur, Wohnort, Augenfarbe, Tattoos / Piercings.

BeNaughty-App

Wenn Du oft unterwegs bist oder einfach BeNaughty mobil nutzen möchtest, kannst Du das ganz bequem von Deinem Smartphone oder Tablet aus tun. Eine BeNaughty-App gibt es derzeit nicht; doch auch ohne Applikation hast Du die Möglichkeit, dass Portal vollumfänglich zu nutzen. Dank der mobilen Website stehen Dir alle Funktionen zur Verfügung, die Du auch am PC nutzen kannst.

Was kostet BeNaughty?

BeNaughty ist ein Portal, das Du ohne eine Premium-Mitgliedschaft nicht vollumfänglich nutzen kannst. Mit einer normalen Mitgliedschaft stehen Dir nicht alle Funktionen der Singlebörse zur Verfügung. Alle Fotos ansehen, unbegrenzt kommunizieren und Videos per Chat teilen – das alles hat seinen Preis.

Die Preismodelle sind an verschiedene Laufzeiten gekoppelt. Alternativ kannst Du das Portal auch für zwei Wochen unverbindlich und vergünstigt ausprobieren, um dies dem Test zu unterziehen, ob Du Dich mit der Community und den Features wohlfühlst. Die BeNaughty-Kosten pro Monat werden gerechnet niedriger, je länger die Laufzeit der Mitgliedschaft ist:

  • 2 Wochen 6,93 EUR / Woche 13,86 EUR gesamt
  • 3 Monate 35,99 EUR / Monat 107,97 EUR gesamt
  • 6 Monate 29,99 EUR / Monat 179,94 EUR gesamt
  • 12 Monate 23,99 EUR / Monat 287, 88 EUR gesamt.

Die BeNaughty-Preise bewegen sich im Vergleich zu ähnlichen Anbietern auf gehobenem Niveau. Bezahlen kannst Du per Kreditkarte.

Kommunikation & Suche

Als Basis-User kannst Du bei BeNaughty fünf Nachrichten pro Tag ganz ohne Kosten versenden. Das klingt zunächst zwar wie ein Vorteil; Allerdings hat dieser einen Haken: Erhältst Du eine Antwort, kannst Du diese nicht lesen. Die unbegrenzte Kommunikation ist bei BeNaughty ausschließlich zahlenden Premium-Mitgliedern vorbehalten. Um andere Benutzer wirklich kennenzulernen, musst Du also eine Premium-Mitgliedschaft abschließen. Diese ermöglicht es Dir auch, Fotos und Videos mit Deinem Chat Partner auszutauschen.

Du siehst anhand eines grünen Punktes auf dem Foto eines Nutzers, ob die Person gerade online ist. Ist das der Fall, könnt Ihr live chatten. Diese Möglichkeit der Kommunikation ist schneller und flexibler als die klassische Nachrichtenfunktion, bei der Du Dir den Inhalt Deiner Nachricht genau überlegen kannst. Dazu muss die Person auch nicht gleichzeitig online sein.

Ein weiterer Weg der Partnersuche ist die Gefällt-Mir-Galerie. Nach dem Tinder-Prinzip werden Dir hier Fotos von Singles gezeigt. Du kannst die Fotos der Profile liken oder weiterklicken. Wenn zwei User bei sich gegenseitig „gefällt mir“ auswählen, entsteht ein Match und ihr könnt miteinander chatten.

Möchtest Du lieber zunächst etwas stöbern, steht Dir als Premium-Mitglied eine umfangreiche Suchfunktion zur Verfügung. Neben Geschlecht, Alter und Herkunft kannst Du auch detaillierte Filter setzen. So kannst Du Dir einen Partner ganz nach Deinen Vorstellungen suchen: Haar- und Augenfarbe, Körperstatur, Tattoos / Piercings – achte aber darauf, dass solche Filter auch eine Einschränkung Deiner Suchergebnisse bedeuten.

Kundensupport zu BeNaughty

Der Betreiber von BeNaughty sitzt in Hongkong. Bei einem solchen ausländischen Sitz ist es meist schwierig, einen Kundendienst telefonisch zu erreichen. Dennoch gibt der Anbieter eine Telefonnummer an: +852 3008 5835. Den BeNaughty-Kundenservice erreichst Du am besten per E-Mail ([email protected]). Support und Tipps erhältst Du auch, indem Du Dich mit anderen Nutzern austauschst oder Dir die Teste anderer Mitglieder im Internet durchliest.

Kündigung bei BeNaughty

Wenn Du Deine kostenpflichtige Mitgliedschaft bei BeNaughty kündigen möchtest, funktioniert das nur in Schriftform (InfraWeb Solution Limited, Suite 1601, Kinwick Centre 32, Hollywood Road, Hongkong). Achte darauf, dass Du die entsprechende Kündigungsfrist einhältst. Deine Mitgliedschaft muss rechtzeitig gekündigt werden, ansonsten verlängert sie sich automatisch um den jeweiligen Zeitraum. Dann kann ein Abonnement entstehen, das sehr kostenintensiv ausfällt.

Auch die zweiwöchige Probemitgliedschaft verwandelt sich in eine 3-monatige, reguläre Mitgliedschaft, wenn Du sie nicht rechtzeitig beendest. Für die Kündigungsmodalitäten kannst Du Dich in den AGBs von BeNaughty informieren.

Wenn Du komplett Deine Teilnahme beenden möchtest, solltest Du auch Dein BeNaughty-Profil löschen. Denn mit der Kündigung der Premium-Mitgliedschaft wird nicht automatisch auch Dein Userprofil gelöscht. Das Ergebnis: Du bleibst weiterhin als Basis-User bestehen und wirst anderen Mitgliedern in ihren Suchergebnissen angezeigt.

Um nicht als Karteileiche zu enden, klicke oben rechts auf Dein Profilbild. Hier gelangst Du zu Deinen Profileinstellungen. Wenn Du ganz nach unten scrollst, erscheint die Option „Profil löschen“.

Datensicherheit

BeNaughty ist – genau wie alle anderen Dating-Portale – nicht hundertprozentig frei von Fake-Profilen. Allerdings prüfen die Mitarbeiter des Portals jede Neuanmeldung und verifizieren vor allem die hochgeladenen Profilfotos. Die Profile mit Bildern von Stars, Tieren oder Gegenständen werden aussortiert. So versucht das Portal, Dich vor falschen Profilen zu schützen.

Doch jeder User ist auch selbst gefragt: Um Dich vor Betrug zu schützen, solltest Du selbst darauf achten, ob Dein Chatpartner seriös auf Dich wirkt. Falls er Dich zum Beispiel auf weiterführende, kostenpflichtige Seiten verleiten möchte, ist das oft ein eindeutiges Warnzeichen. Dann besteht die Möglichkeit, diesen User zu blockieren.

Was die Sicherheit und Deine Anonymität betrifft, bewegt sich BeNaughty eher im mittelmäßigen Bereich. Bereits Basis-User können Dein Profil sehen – inklusive Deines Profilfotos, allerdings nur in kleiner Version. In kompletter Größe können es nur zahlende Premium-User anschauen. Gleiches gilt für Deine Galeriefotos, diese werden Basis-Nutzern nicht angezeigt.

Auch beim Thema Bezahlung solltest Du Dir darüber bewusst sein, dass keine Möglichkeit der Verschlüsselung besteht. Das bedeutet, dass Du ohne Angabe Deines vollen Namens bei BeNaughty nicht bezahlen kannst. Das bedeutet auch, dass der Name des Portals auf Deiner Kreditkartenabrechnung erscheint. Allerdings werden Deine persönlichen und sensiblen Daten wie Dein voller Name, Kreditkartendetails und E-Mail-Adresse nicht öffentlich angezeigt.

Fazit und Bewertung

Wer nach einem erotischen Date, einer Affäre oder intimen Chats sucht, stößt bei seiner Suche auf BeNaughty. Aus dem Test ist es zu sehen, dass das Portal erfahren ist und viele Mitglieder hat. Allerdings ist besonders für Männer Vorsicht vor nicht verifizierten Usern geboten.

Es sollte Dich auch nicht stören, für die Suche nach dem Abenteuer zu bezahlen. Du kannst zwar bis zu fünf Messages pro Tag frei von Kosten versenden, allerdings kannst Du als Basis-User die Antworten darauf nicht lesen. Auch der Versand von Fotos und Videos sowie das vollständige Ansehen von Nutzerprofilen inklusive der Galeriefotos sind keine Basis-Features.

Eine Premium-Mitgliedschaft ist also unerlässlich, wenn Dein Ziel ein echtes Date ist. Der Preis dafür ist vergleichsweise hoch. Deshalb bietet sich die etwas günstigere, 2-wöchige Probemitgliedschaft an, wenn Du zunächst unverbindlich alle Funktionen der Singlebörse ausprobieren möchtest.

FAQ

Was kostet BeNaughty?

Was die Kosten angeht, kannst Du aus mehreren Laufzeit-Modellen wählen. Dabei verringert sich der Grundpreis, je länger die Mitgliedschaft laufen soll. Bitte beachte immer, Deine Premium-Mitgliedschaft rechtzeitig zu kündigen – ansonsten verlängert sie sich automatisch und wandelt sich in ein kostenpflichtiges Abonnement um, das sehr teuer werden kann. Das gilt auch für die 2-wöchige Probemitgliedschaft. Die Preise sind wie folgt:

  • 2 Wochen 6,93 EUR / Woche 13,86 EUR gesamt
  • 3 Monate 35,99 EUR / Monat 107,97 EUR gesamt
  • 6 Monate 29,99 EUR / Monat 179,94 EUR gesamt
  • 12 Monate 23,99 EUR / Monat 287, 88 EUR gesamt.

Wie kann ich meine BeNaughty-Mitgliedschaft beenden?

Eine Kündigung muss bei BeNaughty in Schriftform eingehen. Verfasse hierzu ein Kündigungsschreiben und sende es fristgerecht an den Anbieter der S. Achte auch darauf, Deinen Account zu löschen, ansonsten existierst Du als Karteileiche auf dem Portal weiterhin und wirst anderen Usern in der Suche unter anderen Profilen noch angezeigt. Klicke dazu oben rechts auf Dein Profilbild. Es öffnet sich ein Fenster. Klicke hier auf Deine Einstellungen und scrolle nach unten. Dort findest Du die erforderliche Option.

Wer nutzt BeNaughty?

Unser Test hat gezeigt, dass bei BeNaughty sowohl Männer als auch Frauen angemeldet sind. Die Frauenquote ist dabei sogar um 20 Prozent höher als die Männerquote. Achtung: Die Anzahl an weiblichen Usern kann auch durch Fake-Profile aufgefüllt werden. Achte genau darauf, wer sich mit Dir in Verbindung setzt und welche Ziele die Person verfolgt. Auch alle Altersklassen sind auf dem Portal vertreten, am meisten jedoch Nutzer im Alter von 25-34 Jahren.

Wie kann ich bei BeNaughty bezahlen?

Du kannst Deine Premium-Mitgliedschaft bei BeNaughty mit Kreditkarte bezahlen. Eine diskrete Zahlung ohne Angabe Deines Namens ist nicht möglich.